Fahrangst

Helmpflicht für Radfahrer?

Helmpflicht für Radfahrer?

Leserbrief zum Leitartikel „Bürgerrecht auf Unvernunft“, Spiegel 26/ 2014

Die Ausgangssituation: Eine Radfahrerin ohne Helm erleidet nach dem plötzlichen Öffnen einer Autotür ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Die Autoversicherung will die Leistung kürzen, auf 80 %, da die Radfahrerin keinen Helm getragen und damit ihren Körperschaden vergrößert habe. Es sei bekannt, dass Helme Kopfverletzungen mildern könnten. Helmtragen sei von den Behörden empfohlen. Die Radfahrerin klagt dagegen vor dem Bundesgerichtshof - und bekommt recht. Die Versicherung darf nicht kürzen, denn das Tragen eines Fahrradhelms ist keine Pflicht.

 

Seite 1 von 2