Kursangebot für Angsthasen außerhalb Berlins

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDF | Drucken | E-Mail


Anreiseprobleme

Kursangebot für Angsthasen außerhalb Berlins

Was Angsthäsinnen/ Angsthasen von auswärts tun können. Unser Kursangebot für Menschen mit Fahrängsten

Anmerkung: Auf dieser Seite stellen wir ein Kursangebot für  Angsthasen/häsinnen von auswärts, d.h. außerhalb Berlins, mit Führerschein, vor (die Probleme von Angsthasen/häsinnen von auswärts ohne Führerschein finden Sie hier).

Wer als Angsthase oder Angsthäsin in Berlin wohnt und sich eine gute Ausbildung wünscht, kann sich glücklich schätzen, da die Fahrschule Schaffen Wir mit freundlichen, kompetenten Fahrlehrern zur Verfügung steht. Aber auch jenen, die nicht in Berlin, sondern in anderen Gegenden Deutschlands wohnen, raten wir, zu uns zu kommen Denn die Schwierigkeiten, eine für Angsthasen/ Angsthäsinnen wirklich geeignete Fahrschule im jeweiligen Bundesland zu finden, sind im Augenblick groß. Die Gefahr besteht leider, dass Sie an Fahrlehrer geraten, die keine Ahnung haben, so dass Ihre Ausgangslage noch schlechter wird. Im folgenden schildern wir Ihnen die Lage, und was Sie konkret unternehmen können, wenn Sie sich entschließen, zu uns nach Berlin zu kommen.

Uns erreichen immer wieder Anfragen von Angsthasen/häsinnen (eher nur: von Angsthäsinnen) aus ganz Deutschland: Sie wollten endlich etwas gegen ihre Fahrängste tun, sie hätten von uns gehört oder gelesen und würden deswegen gerne am Unterricht der Fahrschule Schaffen Wir teilnehmen. Sie seien allerdings im Zweifel, in welcher Zeit - z.B. in ein oder zwei Wochen - sich dies realisieren lasse, und die Frage der Unterkunft sei ihnen ebenfalls unklar...

Netzwerk von Angsthasen-Fahrschulen?

Wir beabsichtigen langfristig, ein Netz von Angsthasen-Fahrschulen in ganz Deutschland aufzubauen. Leider sind wir bis jetzt noch nicht weiter gekommen. Unsere Bedingung ist die Bereitschaft der Fahrschulen, sich untereinander auszutauschen und bestimmte Kriterien für eine Angsthasen-Ausbildung einzuhalten, so, wie wir sie auf den Angsthasen-Eingangsseiten dieser Homepage aufgezählt haben. Diese Initiative ist bis jetzt noch nicht sehr weit vorangekommen.

Leider ist es Tatsache, dass normale Fahrlehrer für Fahrschulausbildung von Fahrschülern ausgebildet sind und nicht für die Probleme von Menschen, die unter Fahrängsten leiden.

Wir haben uns bei Anfragen von Angsthäsinnen auch an die Fahrlehrerverbände der in Betracht kommenden Bundesländer gewandt. Die Reaktion auf unsere Bitte um Vermittlung an eine geeignete Angsthasen-Fahrschule war aus unserer Sicht eher gemischt. Die betreffenden Angsthäsinnen wurden zwar immer weiter vermittelt. Unsere weitere Bitte, uns die Namen der in Frage kommenden Fahrschulen zu nennen, um sich mit ihnen auszutauschen, wurde aber jeweils brüsk abgelehnt. Desgleichen die Bitte, uns die Kriterien zu nennen, warum man gerade diese Fahrschulen ausgesucht habe.

Nur einmal wurde uns gesagt, man lege Nachdruck darauf, dass die ausgewählte Fahrschule sehr "freundlich" ausbilde. "Freundlich" sollte wohl die Ausbildung einer jeden Fahrschule sein; es spricht nicht gerade für die Fahrschul-Ausbildung, wenn mit so einem Zusatz extra geworben wird. Aber speziell für eine Angsthasen-Fahrschule braucht es etwas mehr, als "freundlich" auszubilden, so wichtig das auch ist: Die Fahrlehrer müssen freundlich und kompetent für Angsthasenausbildung sein!

So blieb bei uns der Eindruck von Geheimniskrämerei und das schlechte Gefühl, die hilfesuchenden Angsthäsinnen einem ungewissen Schicksal überlassen zu haben. Dies bei nicht geringem Zeit- und Geldaufwand (herumtelefonieren und schreiben in ganz Deutschland). Wir lassen allerdings in dieser Sache nicht locker und wollen eine Initiative starten, Fahrlehrer für die Probleme fahrängstlicher Menschen anzusprechen und sie entsprechend fortzubilden.

Angst vor der Autobahn - nicht kompetente Fahrlehrer können Schaden anrichten

Gefährliche Autobahneinfahrt - hier sollten Menschen mit Autobahnangst mit einem kompetenten Fahrlehrer übenAber auch schlechte Nachrichten von Angsthäsinnen, die zuerst bei nicht kompetenten Fahrlehrern Betreuung suchten, haben wir gehört: So wurde eine ängstliche Fahrschülerin bei der Einfahrt in die Autobahn vom Fahrlehrer angeschnauzt, sie solle sich nicht so haben. Schließlich, als sie immer mutloser wurde, packte der Fahrlehrer mitten auf der Autobahn selbst zu, ergriff das Lenkrad, trat auf sein Gaspedal und zeigte ihr so richtig, wie "man" mit dem Auto umgehen sollte. Dies ungefähr eine halbe Stunde lang!! Nach der "Fahrstunde" verließ sie die Fahrschule fluchtartig.

Einer anderen Angsthäsin, die sich vor der Autobahnfahrt fürchtete (sie hatte noch keinen Führerschein), wurde vom Fahrlehrer beruhigt, die Autobahnfahrt würde in der Prüfung "sicher" gar nicht drankommen. Der Kollege setzte offensichtlich darauf, dass die Prüfer aus örtlichen oder Verkehrsgründen nicht immer die Möglichkeit haben, auf die Autobahn zu fahren. Jedenfalls fuhren sie während der Prüfung prompt auf die Autobahn. Ergebnis: Völliges Versagen, nicht bestanden, die Fahrschülerin verließ die Fahrschule im Streit.

Wegen solcher immer möglichen Misserfolgserlebnisse empfehlen wir Angsthäsinnen, die nicht in Berlin wohnen, zur Fahrschule Schaffen Wir nach Berlin zu kommen und dort ein Angsthasen-Training zu absolvieren. Bei der Fahrschule Schaffen Wir haben sie die Gewissheit, freundlich und kompetent betreut zu werden.

Unser Kursprogramm ist immer zweiteilig: D.h. wir kümmern uns, falls nötig, um Defizite beim Umgang mit dem Auto oder im Verkehr und wir bewältigen gemeinsam mit Ihnen nach unserem Programm Ihre Angstsituationen.

Angsthasentraining bei der Fahrschule Schaffen Wir: Zeitdauer, Kursprogramm, Unterkunftsmöglichkeiten

Als seriös arbeitende Fahrschule müssen wir hier natürlich vorausschicken, dass die Zweifel, ob ein Angsthasentraining in ein oder zwei Wochen erfolgreich absolviert werden kann, berechtigt sind. Und auch ein Vorgespräch am Telefon kann solche Zweifel nicht völlig ausräumen! Wir müssen persönlich und ausführlich mit den Betreffenden reden und am besten auch eine Testfahrt oder mehrere zusammen fahren. Nur so können wir uns ein realistisches Bild von den Problemen machen und evtl. eine Zeitprognose abgeben.

Aber auch dann kann es noch Überraschungen geben. So erleben wir immer wieder, dass Angsthäsinnen mit vermeintlich ausschließlicher Autobahnangst, sich genauso vor schnellem, dichtem Großstadtverkehr fürchten. Sie fordern dann aus ihrer Sicht mit Recht, Fahrstreifenwechsel nur dann zu üben, wenn wirklich kein Auto in der Nähe ist. Also eine Ausbildung die immer weiter zu den Anfängen zurückgehen muss.... Aber das ist beinahe normal.

Wir müssen also alle Angsthasen/Angsthäsinnen, die von auswärts zu uns kommen, bitten, in ihrer Zeitvorstellung etwas variabel zu sein. So etwa 2 Wochen und zwischen 15 und 20 Betreuungseinheiten zu 120 Minuten sollten Sie schon vorplanen. Wir garantieren von unserer Seite, dass die Sache so zügig wie möglich durchgezogen wird. Falls die hier genannten Betreuungseinheiten nicht ausreichen, wäre es schön, wenn Sie in Ihrer Zeitplanung noch eine Woche Betreuung anhängen könnten.

Wir bieten für die Angsthasen/Angsthäsinnen, die von auswärts zu uns kommen, ein sehr intensives Kursprogramm an:

Das hier vorgestellte Kursprogramm ist als Einzelausbildung angelegt. D.h. jede/r kann zu jeder Zeit anfangen und, je nach gemeinsam besprochener Kursplanung, zu einem individuell abgesprochenen Zeitpunkt wieder aufhören. Daneben bieten wir auch ein Seminar zur Stress- und Angstbewältigung an, bei dem wir auch durch gemeinsame Gespräche und Fahrten zu Erfolgen beim sicheren Fahren und beim Umgang mit den Ängsten kommen wollen. Beim Stress-Seminar nimmt ein Psychologe und ein Fahrlehrer teil.

Der Ablauf des Kursprogramms als Einzelausbildung:

  • Einführungsgespräch mit anschließender Probestunde, bei dem wir uns über die Eingangsvoraussetzungen und die weitere Planung unterhalten. Das Wichtigste ist allerdings schon vorher am Telefon oder per Email abgesprochen

  • Angebot zur Teilnahme an der Infoveranstaltung zur Fahrangstbetreuung. Diese findet in Abständen von ein bis zwei Monaten im Samstag 15.00 bis 17.00 statt. Einladung auf der Homepage und in der Fahrschule.

  • Mitfahren bei anderen Angsthasen/Angsthäsinnen und/oder anderen Fahrschülern/innen

  • Mindestens 2 x täglich Betreuungseinheiten zu 120', bestehend aus Einzelgesprächen und Fahrten in angstauslösende Situationen. Die Fahrten erfolgen zuerst mit dem Fahrschul-Pkw. Soweit ein Führerschein (Kl. B oder Kl. 3 alt) vorhanden ist, findet die praktische Betreuung gegen Ende des Kurses entweder auf dem eigenen Auto statt (falls durch andere mitgebracht) oder auf einem Mietwagen.

  • Teilnahme am Theorieunterricht (falls gewünscht oder falls wegen Theorielücken erforderlich).

Angsthasen/häsinnen von auswärts, die sich hier in Berlin für eine oder mehrere Wochen einquartieren wollen, sind wir bei der Suche nach einem passenden Hotel oder einer Pension in der der Nähe behilflich oder bei der Suche nach einer sehr preisgünstigen Übernachtungsmöglichkeit in einer studentischen Wohngemeinschaft.

Preisbeispiel für die Übernachtung in einer Hotel-Pension:

Im Karibuni (Hotel Pension im Thüringer Hof, "Karibuni", Familienbetrieb) www.thueringer-hof-berlin.de kostet ein Einzelzimmer zwischen 40 und 60 €. Adresse: Neckarstr. 2, 12053 Berlin, Tel. 030/ 687 15 17. Das"Karibuni" befindet sich in der Nähe vom U-Bahnhof Rathaus Neukölln. Von da aus kommt man in 20 Minuten in die Innenstadt. Zur Fahrschule sind es 8 Minuten zu Fuß. Die auf der Homepage angegebenen Preise beziehen sich auf ein Einzelzimmer mit Dusche, WC und täglichem Frühstück. Hier können Sie selbstverständlich noch sparen (z.B. kein Frühstück, WC nicht auf dem Zimmer, sondern auf dem Flur). Am Gesamtpreis für zwei Wochen (ca. 500 €) lässt sich auch sparen, wenn früh und für einen längeren Zeitraum gebucht wird (z.B. für zwei Wochen).

Preisgünstige Übernachtungsmöglichkeit in einer studentischen Wohngemeinschaft oder bei einer Wohnbaugesellschaft:

Nach Absprache ist es auch möglich, dass wir Ihnen ein preiswertes privates Zimmer, z.B. in einer studentischen Wohngemeinschaft, vermitteln. Dann müssten Sie sich allerdings evt. auf längere Anfahrtswege mit der U- oder S-Bahn oder mit dem Bus einstellen. "Länger" heißt z.B. eine halbe oder dreiviertel Stunde. Preisbeispiel für ein Zimmer in einer studentischen Wohngemeinschaft: 100 €/ Woche. Sie können aber auch selbst nach einem freien Zimmer in einer Wohngemeinschaft suchen, z.B. unter www.wg-gesucht.de, www.zitty.de oder www.easywg.de

Auch die städtischen Wohnbaugesellschaften bieten bei Leerstand Zimmer an, sog. Gästezimmer. Diese sind möbliert und gut eingerichtet. Sie können bei Bedarf kurzfristig für einen begrenzten Zeitraum bezogen werden.

Sie können bei unserem Kurssystem im Vergleich Geld sparen!

Wir sind immer wieder erstaunt, wenn wir Angsthäsinnen aus Süddeutschland (Stuttgart, München), aus Hamburg oder aus dem Westen Deutschlands bei uns haben, von ihnen zu hören, wie teuer dort z.B. eine Fahrschulausbildung kommt: Grundbeträge zwischen 200 und 300 €, Doppelfahrstunden zu 90 Minuten zwischen 60 und 70 €. Wenn Sie unsere Preise dagegen halten, dann sind wir im Vergleich dazu mehr als bescheiden!

Ihre zusätzlichen Kosten, die Sie durch einen Kurs bei uns haben, nämlich Anfahrt und Übernachtung, reduzieren sich durch die preiswertere Ausbildung bei uns. Dazu kommt, dass die Lebenshaltungskosten in Berlin günstig sind.

Solche Preisvergleiche sind sicher für viele interessant, die sehr aufs Geld achten müssen. Am wichtigsten ist selbstverständlich, dass Sie mit Ihren Problemen bei uns in guter Hand sind. Das kann Ihnen keine noch so günstige Fahrschulausbildung ersetzen!

Bitte frühzeitig planen und mit uns absprechen!

Für uns ist wichtig, dass wir die Sache gemeinsam mit Ihnen frühzeitig planen, damit wir uns Ihnen in dieser Zeit intensiv widmen können. "Frühzeitig" heißt z,.B. einen Monat vorher gemeinsam absprechen und Fahrtermine in unsere Pläne eintragen, damit diese Termine dann auch wirklich zur Verfügung stehen. Denn das Ziel sollte ja sein, dass Sie nach so großem Aufwand in der zur Verfügung stehenden Zeit intensiv lernen und weiterkommen.

Schön wäre es, wenn Sie mit dem eigenen Auto anreisen würden. Das müsste dann allerdings nach Berlin vom Freund oder von der Freundin gefahren werden. Denn wir wollen bei der Ausbildung möglichst nicht nur mit den fahrschuleigenen Pkws, sondern auch mit Ihrem eigenen Pkw üben. Bei der Rückreise würden Sie dann selbst fahren oder sich zumindest mit Ihrem Begleiter oder der Begleiterin abwechseln. Wenn die Sache mit dem eigenen Auto nicht klappt, bleibt aber auf jeden Fall die Möglichkeit, einen Mietwagen zu nehmen.

Die Probleme von Angsthasen/ Angsthäsinen von auswärts ohne Führerschein und mit oder ohne angefangene Fahrausbildung, die zu uns, das heißt zur Fahrschule Schaffen Wir, kommen möchten und hier die Ausbildung absolvieren und die Prüfung ablegen wollen, besprechen wir auf einer weiteren Seite.


Seitenanfang