Presse Medien

Fahrlehrerbrief über Trainings gegen Fahrangst

"Trainings gegen Fahrangst"

Der "Fahrlehrerbrief" berichtet über Fahrangstbewältigung in der Fahrschule Schaffen Wir

Zusatzbausteine - neue Aufgaben für Fahrlehrer

In seiner Februarausgabe 02/ 2013 berichtet der monatliche erscheinende Fahrlehrerbrief des Vogel-Verlags über Zusatzbausteine für Fahrschulen, die die traditionelle Fahrschulausbildung ergänzen.

 

Berliner Kurier: "Die Angsthasenfahrschule von Berlin"

"Die Angsthasenfahrschule von Berlin"

Der Berliner Kurier berichtet über die Arbeit der Fahrschule Schaffen Wir

Fahrschülerin Eileen hat es leider noch nicht in der Prüfung geschafft. Sie wurde von einem Blackout gepeinigt. Bei einem Blackout - einem plötzlichen Gedächtnisverlust - ist das mühsam antrainierte Wissen verschwunden. Nervosität und Panik spielen dabei eine große Rolle. So kommt es, dass das Parken oder der Fahrstreifenwechsel einfach nicht mehr klappen. Für die Beteiligten rätsehaft, für die Betroffene zum Verzweifeln. Denn der Prüfer kann dafür nur ein "nicht bestanden" geben. Eileen hat sich dann an die Fahrschule Schaffen Wir um Hilfe gewandt.

 

Zeitschrift "Alles für die Frau" über das spezielle Angsthasentraining in der Fahrschule Schaffen Wir

Reporterin Iris Koch von der Wochenzeitschrift "Alles für die Frau" besucht die Fahrschule Schaffen Wir

"Angsthase beim Autofahren? Fahrlehrer Frank Müller hilft"

Unter dieser Überschrift berichtete Reporterin Iris Koch über "das spezielle Angsthasentraining" in der Fahrschule Schaffen Wir und die besonderen Tipps gegen Fahrängste. Im Artikel erzählt sie von drei Frauen, die gerne ihre Ängste wieder überwinden möchten.

Iris Koch: Angsthase beim Autofahren? Fahrlehrer Frank Müller hilft. In: Alles für die Frau, 07.12.2012, S. 28

   

Straßenverkehr - der alltägliche Wahnsinn? Sender SWR interviewt Angsthasenfahrlehrer Frank Müller

Der Sender Südwestrundfunk (SWR) 1 Baden-Württemberg interviewt Frank Müller, Angsthasenfahrlehrer bei der Fahrschule Schaffen Wir

Der SWR bringt am 05.12.2012 ab 20.00 Uhr einen Themenabend mit dem Schwerpunkt "Straßenverkehr - der ganz alltägliche Wahnsinn". Im Rahmen dieser Beiträge wird die Unfallforscherin Bettina Zahnd und der Soziologe und Fahrlehrer für Angsthasen Frank Müller interviewt. Frank Müller sieht im Interview die Beziehungen im Straßenverkehr allerdings optimistischer, nicht "vom Kriegsrecht beherrscht" und vom "alltäglichen Wahnsinn" bestimmt wie die Jopurnalisten. Er hat bei seinen vielen Fahrten im Großstadtverkehr viel partnerschaftliches Verhalten beobachtet.

Der Themenabend wird vorgestellt unter dem Titel "Straßenverkehr - der alltägliche Wahnsinn"

Bitte klicken Sie den folgenden Link an, um die Wort- und Diskussionsbeiträge des Themenabends zu hören.

Durch den Link werden Sie  mit der Homepage des SWR verbunden. Dort klicken Sie auf die Mediendatei. Es wird Ihnen angeboten, die Hördatei mit dem VCL-Mediaplayer oder mit einem anderen Medienplayer zu öffnen. Klicken Sie auf ok. Wenn Sie speziell nur das Interview mit Frank Müller hören wollen, dann stellen Sie den VLC-Player auf die Zeit ab 15:00 Minuten ein. Länge des des Interviews ca. 6 Minuten.

 

Der Sender rbb zeigt den Film "Fahrschule für Angsthasen"

Film "Fahrschule für Angsthasen" im rbb

Richard, Fahrschüler; Frank, AngsthasenfahrlehrerDie Firma Herrmannfilm hat für den Sender rbb einen Film über die Angsthasenbetreuung in der Fahrschule Schaffen Wir GmbH produziert. Der Film dauert eine knappe halbe Stunde, das Rohmaterial für den Film wurde an sieben Drehtagen angefertigt. Wir freuen uns natürlich über die einmalige Gelegenheit, mit dem Film vielen Angsthasen einen Ausweg aus den Zwängen der Fahrängste zu zeigen.

Video ansehen: "Fahrschule für Angsthasen"

Der Link verbindet Sie mit der Filmdatei im Archiv des Senders rbb. Dort können Sie sich das Video direkt ansehen. Wir hoffen, dass wir den Film bald selbst zur Verfügung haben, so dass Sie ihn aktuell auf unserem Server aufrufen können

Sendetermine: Sa 01.12.2012, 18:32 - 19:00 in der Reihe rbb-Reporter.

Wiederholung: Di 04.12.2012, 09.50 Uhr ebenfalls im rbb.

   

Seite 2 von 4