Neue Führerscheinklassen ab 2013

Neue Regelungen im Führerscheinrecht ab Anfang 2013

Ab 19.01.2013 gibt es wichtige neue Regelungen im Führerscheinrecht. Sie beruhen auf der 3. EG-Führerscheinrichtlinie. Danach gibt es einige neue Fahrerlaubnisklassen, in die wiederum andere integriert werden, und neue Führerscheine. Ziel ist das Nebeneinander vieler Regelungen in der EU abzuschaffen und die Verkehrssicherheit zu verbessern.

Die Kartenführerscheine enthalten ab 19.01.2013 die geänderten Führerscheinklassen

Die wichtigsten Änderungen sind folgende:

  • Einführung eines Führerscheins für Mopeds (Klasse AM). Darin enthalten auch der alte Führerschein S für Leicht-Kfz
  • Änderung der Definition Klasse A 1 (Leichtkraftrad)
  • Einführung eines Führerscheins der Klasse A 2 (die frühere Klasse A/ beschränkt)
  • Änderung der Definition der Klasse A
  • Stufenweiser Zugang bei den Zweiradklassen
  • Änderung der Definition Klasse B (Pkw) und weiterer Fahrerlaubnisklassen

(Zitat teilweise aus der Homepage des Bundesministeriums für Verkehr)

Eine Übersicht finden Sie anschließend in einer PowerPoint-Dokumentation "Die neuen Führerscheinklassen". Darin enthalten sind auch geänderte rechtliche Regelungen.

Die wichtigste Änderung im neuen Kartenführerschein ist - neben den neuen Klassen - die Befristung des Führerscheins auf 15 Jahre. Damit soll erreicht werden, dass nach 15 Jahren veraltete Fotos und Namensdaten erneuert werden.

Folgende Neuerungen gelten für den Kartenführerschein und für weitere Altführerscheine:

  • Einheitliche Regelungen für Führerscheinklassen und Führerscheine in Europa
  • Gültig ab 19.01.2013 für alle neuen Führerscheine
  • Befristung des neuen Führerscheins auf 15 Jahre
  • Dann Umtauschpflicht (Aktualisierung von Namen und Foto)
  • Bis 2033 müssen alle anderen Altführerscheine umgetauscht werden
  • Bestandsschutz für Altinhaber beim Umtausch

PowerPoint-Dokumentation "Die neuen Führerscheinklassen ab 2013"

Kater Dschingis Die Dokumentation hat das Format .pdf, das direkt in Ihrem Browser dargestellt wird. Voraussetzung ist das pdf-Programm Acrobat Reader, das sich heute eigentlich auf jedem PC befindet.

Unsere neue Unterrichtssoftware "Dschingis" ist in Arbeit

Die PowerPoint-Dokumentation ist ein kleines Stück eines groß angelegten Projekts. Wir planen eine Unterrichtssoftware für die Theorie und den praktischen Unterricht an Fahrschulen. Sie soll für Fahrschüler und Fahrlehrer gleichermaßen benutzbar sein und ist von Fahrlehrern aus der Praxis heraus geschrieben. Wir nennen sie mit vorläufigem Arbeitstitel "Dschingis".

Der Name hat eigentlich nichts mit dem legendären mongolischen Eroberern zu tun, sondern mit einem liebenswerten Kater, der die Wohnung unseres Büromitarbeiters Jörg und seiner Freundin Danielle unsicher macht.

Jörg und Danielle haben ihn einstmals gerettet, als er schwer verletzt vor einem Supermarkt lag. Wahrscheinlich von einem Auto angefahren. Jetzt erfreut er sich bester Gesundheit.

Wir hatten das Bedürfnis nach einer neuen Software, da die Lehrmittelverlage für Fahrschulen für Fahrschulen unserer Ansicht nach nicht praxisnah genug sind. Außerdem vernachlässigen sie das wichtige Thema der Gefühle und der Nervosität. Dschingis wird auch für Schüler und Angsthasen, die sich beim Fahren oder wegen der Prüfung nervös fühlen, ein guter Ratgeber sein.


Seitenanfang