Zwerge in Not


Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende bei der Unterstützung einiger Projekte

Wir glauben, dass es wichtig ist, freiwillig  zu helfen, wenn andere, Menschen oder Tiere, in Not geraten sind. Die Fahrschule Schaffen Wir unterstützt mehrere dieser Projekte und bittet Sie, ebenfalls durch Geldspenden, durch Sachleistungen oder freiwillige Mitarbeit dabei Unterstützung zu leisten. In vielen  Fällen ist die Not zu groß, als dass man lange auf staatliche oder sonstige Hilfe warten könnte.

"Zwerge in Not"

Die Fahrschule Schaffen Wir unterstützt den Verein "Zwerge in Not" (durch den auch der Fahrschulhund Sancho aus Spanien gerettet wurde). Die Vereinsvorsitzende, Marina Täuber, betreibt in Herzfelde bei Berlin eine Auffangstation für kleine Hunde aus Spanien, Polen oder anderen Ländern Europas, die in dortigen Tier"heimen" vor sich hin vegetierten und wahrscheinlich bald getötet worden wären. Es sind liebe kleine Hunde, die kein anderes "Verbrechen" begangen haben, als zu existieren. Sie leben in überfüllten Tierheimen, keiner kümmert sich um sie. Sie sterben an Unterversorgung oder Krankheiten oder  werden nach gewisser Zeit umgebracht. Ihnen möchte Marina mit ihrem "Zwergenasyl" in Herzfelde eine vorläufige Heimstatt vor der Weitervermittlung bieten.

Zwergenasyl. Links Constanze, Besucherin, vorne MarinaDie Hunde werden zuerst betreut, gefüttert und tierärztlich untersucht und behandelt. Sie dürfen sich auf dem Vereinsgelände erholen und wieder ein normales Leben führen.

Dann werden sie auf der Homepage des Vereins vorgestellt und an liebevolle Pflegefamilien weiter vermittelt.

Sachspenden, freiwillige Arbeit

Das Zwergenasyl besteht aus einem großen Grundstück mit verschiedenen Bauten: Wohnhaus, ehemaliger  Pferdestall, weitere kleinere Bauten und Außenanlagen.  Dort muss noch viel Arbeit geleistet werden, um die Anlage für Menschen und Tiere einigermaßen herzurichten. Der Verein nimmt gern Sachspenden entgegen (Baumaterial, Möbel, Werkzeuge), auch Futter und Medikamente für die Hunde. Wer gerne möchte, kann auch freiwllige Arbeit leisten, beispielsweise die Hunde füttern und ausführen und die Anlage säubern. Ganz wichtig wäre auch die Unterstützung durch handwerklich geschickte Menschen (Tischler, Maurer).

Geldspenden

Der Verein ist zur Fortführung seiner  Arbeit auf Geldspenden angewiesen. Damit werden beispielsweise Hundefutter oder Tierarztkosten bezahlt. Sie können eine einmalige Spende leisten oder spendendes Mitglied werden.  Wenn Sie eine Geldspende leisten wollen, dann wenden Sie sich bitte über Email an Marina Täuber (die Kontonummer des Vereins musste von der Homepage genommen werden, da es immer wieder zu illegalen Abbuchungen kam): Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .  Sie können aber auch über die Kontonummer der Fahrschule Schaffen Wir spenden. Dann sollten sie im Betreff-Feld der Überweisung den Text "Spende für Tierasyl Zwerge in Not - zur Weitervermittllung an 'Zwerge in Not e.V.'" einsetzen. Wir leiten die Spende an den Verein weiter. Unsere Bankverbindung: Postbank Berlin, BLZ 100 100 10, Konto-Nummer 513820103. Sie können vom Verein "Zwerge in Not" eine Spendenbescheinigung fürs Finanzamt erhalten.

Adresse

Zwerge in Not e.V.
Marina Täuber
Straussberger Straße 19
15378 Herzfelde
Tel. 033434 807907
Email Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Web www.zwerge-in-not.de/links_impressum.htm


Seitenanfang