Sancho, der Fahrschulhund, ist leider gestorben


Unser lieber Sancho ist leider gestorben

Seit ich den Text über Sancho verfasst habe, ist einige Zeit vergangen. Inzwischen ist Sancho ein bisschen ruhiger und leider auch schwächer und kränker geworden. Mäuselöcher aufzubuddeln, das schafft er nicht mehr. Auch mitfahren im Fahrschulauto ist nicht mehr so beliebt. Am liebsten liegt er in seinem Körbchen neben dem Fahrschulsofa und wartet auf mich. Er freut sich auf den Abend, wenn ich mit ihm nach Hause fahre und dort eine kleine Runde spazieren gehe. Nach wie vor ist er sehr lieb, auch zu den Angsthäsinnen. Er wedelt sie gern an, schafft es aber nicht mehr so gut aus dem Körbchen.

Am Freitag 17.09.2010 um 6.30 Uhr ist uns lieber Fahrschulhund Sancho leider gestorben.

Unser kleiner Sancho, ist nun für immer eingeschlafen. Er hat schon 14 Tage nichts mehr gefressen. Seine Lieblingsfressen - gekochtes Hühnchen oder Fisch - alles lehnte er ab. Am Schluss hat er auch nichts mehr getrunken. Beim Tierarzt Dr. Beck in Neukölln waren wir in unserer Sorge. Dr. Beck hat ihn immer sehr gut betreut, aber jetzt konnte er ihm nicht mehr helfen.

Lesen und schmusen mit Sancho

Sancho stammte ursprünglich aus Spanien. Er hat dort auf der Straße gelebt. Wir vermuten, dass das lange Leben auf der Straße in Spanien Sancho doch mehr zugesetzt hat, als wir uns alle vorstellen konnten. Er musste sich dort von der Müllkippe ernähren oder von dem, was ihm Touristen in Restaurants vom Teller zuwarfen. Ein unstetes Leben. Als er zu uns kam, war er sehr krank, hatte einen Tumor am Bauch und Geschwüre am Kopf. Jenny, unsere Tochter, suchte damals viele Male den Tierarzt und die Tierklinik auf, musste ihn operieren lassen. Sie hat ihn mit großer Hingabe gesund gepflegt.

Wir wollten Sancho nicht einschläfern lassen, denn er hatte keine Schmerzen. Lieber wollten wir so oft wie möglich und bis zum Schluss bei ihm sein, ihm unsere Liebe zeigen und sein Sterben erleichtern. Wir haben ihn oft gestreichelt und ihm Wasser auf die Zunge geträufelt, als das Trinken nicht mehr klappte.

In der letzten Nacht suchten wir (meine Frau und ich) ihn immer wieder an seinem Körbchen auf. Er war schon so schwach, dass er beim Versuch aufzustehen, umfiel. Er brauchte viel Hilfe, atmete schwer. In der Frühe, als wir schon sehr erschöpft waren und in Dämmerschlaf verfielen, ist er dann gestorben.

Wir sind traurig. Das tut so weh.  Lieber Sancho, Du bist für immer in unserem Herzen.

Constanze und Frank Müller

 

Regenbogenbrücke

An einer Stelle der Ewigkeit
gibt es einen Platz,
den man die Regenbogenbrücke nennt.
Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen,
Hügeln und saftigem grünen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es Wiesen und Hügel für all unsere speziellen Freunde,
damit sie laufen und zusammen spielen können.
Es gibt immer zu fressen und zu trinken,
es ist warmes schönes Frühlingswetter,
und unsere Tiere fühlen sich wohl und zufrieden.
Alle Tiere, die einmal alt und krank waren,
sind wieder gesund und stark,
so, wie wir uns an sie in unseren Träumen erinnern,
wenn die Zeit vergeht.
Die Tiere sind glücklich und haben alles,
außer einem kleinen Bisschen;
sie vermissen jemanden Bestimmtes, jemanden, den sie zurückgelassen haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages eines sein Spiel plötzlich unterbricht und in die Ferne schaut.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf,
die hellen Augen sind aufmerksam, der Körper ist unruhig.
Plötzlich trennt es sich von seiner Gruppe, fliegt förmlich über das grüne Gras,
seine Beine tragen es schneller und schneller.

Es hat Dich gesehen.

Noch bist Du wie ein Punkt in der Unendlichkeit,
doch wenn Du und Dein Freund sich dann endlich treffen,
gibt es nur noch Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
Deine Hände streicheln über den geliebten Kopf
und Du siehst einmal mehr in die treuen Augen Deines Tieres,
das so lange aus Deinem Leben verschwunden war,
aber nie aus Deinem Herzen.
Dann geht Ihr zusammen über die Regenbogenbrücke
und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...


Seitenanfang